Alptraum Dachgeschossbad?

Das Badezimmer im Dachgeschoss stellt eine große Herausforderung an die Einrichtung dar, insbesondere, was die Sanitärmöbel angeht. Denn Dusche, Waschbecken und WC brauchen Platz – vor allem oberhalb.

  • alexander zveiger/ adobe.com
  • Das Bad unterm Dach – schlau planen und den vorhandenen Platz effektiv nutzen
  • Massimo Parisi/ adobe.com
  • Ein zusätzliches Dachfenster schenkt wichtige Zentimeter

Großer Grundriss – und trotzdem zu wenig Platz

Auch wenn der Grundriss im Dachgeschossbad auf dem Plan großzügig wirkt, die Realität sieht meistens anders aus. In vielen Bädern unterm Dach stehen nur 50 % der Grundfläche mit ausreichender Stehhöhe von 2,0 m zur Verfügung, die Dachschrägen schränken außerdem Stellplatz ein. Die geraden Wände sind mit Fenstern und Türen bereits weitgehend belegt.

Was passt unter die Dachschräge

Bei der Einrichtung eines Bades im Dachgeschoss muss zuerst einmal entschieden werden, welche Einrichtungsgegenstände Raumhöhe brauchen und was sich auch unter der Dachschräge anordnen lässt. Wenig Platz oben drüber braucht zum Beispiel die Badewanne, auch das WC kann unter der Schräge angeordnet werden. Dazu muss allerdings mindestens eine von zwei Bedingungen erfüllt werden, damit ein einfacher und komfortabler Ein- und Ausstieg möglich ist:

  • Die Mittelachse der Wann liegt nicht unter der 2 m-Linie des Grundrisses.
  • Alternativ sollte dieses Maß mindestens an der Wannenvorderkante eingehalten werden.
  • Für das WC ist an der Vorderkante eine Höhe von mindestens 1,90 m nötig.

Ohne die entsprechende Kopfhöhe kommt auf keinen Fall die Dusche aus, auch der Waschplatz mit Waschtisch und Spiegel gehört an eine gerade Wand, damit es möglich ist, davor aufrecht zu stehen.

Tricks für Dusche und Waschplatz

Die Kopfhöhe für eine Dusche muss bei 2,0 bis 2,20 m liegen, damit der Brausekopf in der richtigen Höhe angebracht werden kann. Lässt sich dies durch die vorhandenen Dachschrägen nicht realisieren und ist ausreichend Grundfläche vorhanden, kann die Dusche aus der Schräge heraus in den Raum gerückt werden. Der Hohlraum kann als Stauplatz genutzt oder mit einer Bank oder Ablage in der Dusche ausgefüllt werden. Bei Duschen mit Drehtür wichtig: Die geöffnete Tür dürfen nicht von Dachschrägen blockiert oder dagegen geschlagen werden.

Ähnlich wie bei der Dusche kann man beim Waschtisch vorgehen und eine zusätzliche Wand im Dachgeschossbad montieren, die den Waschtisch sowie den Spiegel und die Ablageflächen aufnimmt. Hinter der Wand können Handtücher oder die Putzmittel fürs Bad gelagert werden.

Wohin mit der Tür?

Bei Neubau oder Umbau eines Badezimmers im Dachgeschoss kann mit der richtigen Positionierung der Eingangstür viel Platz geschaffen werden. So sollten die Türen nicht mittig in der Wand, sondern seitlich angeordnet werden, dies erhöht die nutzbare Fläche an geraden Wänden, zum Beispiel für die Dusche. Gauben, aber auch Dachfenster an der richtigen Position können auch in schrägen Wänden zumindest in den erforderlichen Bereichen für mehr Kopfhöhe sorgen und den Nutzungskomfort erhöhen. Gleichzeitig bringen sie mehr Licht ins Bad, lassen es großzügiger wirken und steigern die Wohnqualität. 


04.11.2019 16:33 Alter: 36 Tag(e)

 

Anfahrtsweg planen
Bitte Ort eingeben, von dem aus die Route zu uns berechnet werden soll:

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK